Allgemeine Geschäftsbedingungen der Lifestyle Intertravel Ltd.

Soweit der Mietpreis noch nicht vor Reisebeginn entrichtet wurde, ist er bei Mietbeginn in bar, im Club Aldiana per Clubkarte zur Bezahlung fällig. Schecks und Kreditkarten können nicht angenommen werden. Alle Kosten müssen in €uro beglichen werden.

Im Rad-Mietpreis bereits enthalten: Leih-Helme, Schäden an Schläuchen und Mänteln (max. je 1 x pro Mietvertrag), die nicht mutwillig herbeigeführt wurden sowie Endreinigung des Rades, normale Verschmutzung vorausgesetzt.


Für Vermietung, Erwerb von Ersatzteilen und durchgeführte Reparaturen gelten die in der jeweiligen Radstation ausgehängten oder bei Reisebuchung bestätigten Preise. Bei Buchungen im Rahmen einer Zypernbike-Reise gelten die Mietpreise, die auf der Homepage des Veranstalters veröffentlicht sind und/oder vom Reiseveranstalter schriftlich bestätigt wurden. Der Reiseveranstalter tritt grundsätzlich immer als Vermittler für die LIL auf und haftet nicht für die Erbringung der bestellten Leistungen. Änderungen müssen schriftlich vereinbart werden.

Stornobedingungen bei Radmieten mit einer Mindestmietzeit von 5 Tagen: Jeder Kunde kann von einer Radmiete zurücktreten. In diesem Fall kann LIL von dem Reisenden eine angemessene Entschädigung verlangen. Bis zum 60. Tag vor Mietbeginn 20 % des Mietpreises, mindestens jedoch € 20,00, vom 59. bis 30. Tag vor Mietbeginn 40 % des Mietpreises, mindestens jedoch € 40,00, vom 29. bis 22. Tag vor Mietbeginn 60 % des Mietpreises, mindestens jedoch € 60,00, vom 21. bis 15. Tag vor Mietbeginn 70 % des Mietpreises, mindestens jedoch € 70,00, vom 14. bis 7. Tag vor Mietbeginn 80 % des Mietpreises, mindestens jedoch
€ 80,00, ab 6. Tag vor Mietbeginn 90 % des Mietpreises. Erfolgt der Rücktritt am Tage des Mietbeginns oder durch Nichterscheinen des Kunden, wird der gesamte Mietpreis als Entschädigung geschuldet. Bei kurzfristigen Radmieten und/oder Anmeldungen zu Radtouren/ Wanderungen vor Ort gelten besondere Rücktrittsbedingungen, die an der Radstation aushängen.


Es besteht kein Anspruch auf Ausgabe des Mietrades am Anreisetag. Die Rückgabe des Mietrades hat am Vorabend der Abreise bis spätestens 17.00 Uhr zu erfolgen. 1 Mietwoche entspricht 6 vollen Miettagen (ohne An- u. Abreisetag). Ausnahmen müssen mit der Stationsleitung auf dem Mietvertrag vereinbart werden (z.B. bei früher Anreise oder später Abreise). Erfolgt die Ausgabe des Mietrades am Anreisetag vor 12.00 Uhr und die Rückgabe am Abreisetag nach 12.00 Uhr, kann jeweils der volle Tagesmietpreis berechnet werden. Die Aus- und Rückgabe der Mieträder erfolgt nur während der Öffnungszeiten der Radstation: Diese sind täglich: 09.00 – 12.30 und 14.00 – 17.30 Uhr (Winterzeit) bzw. 15.00 – 18.30 Uhr (Sommerzeit) – siehe auch den aktuellen, verbindlichen Aushang an der Radstation.

Die Mieträder werden in einem technisch einwandfreien und optisch sauberen Zustand ausgegeben. Der Mieter verpflichtet sich, das Mietrad ebenfalls im technisch einwandfreien Zustand und dem normalen Gebrauch entsprechenden Verschmutzungszustand zurückzugeben. Etwaige Mängel / Schäden, die keine üblichen Verschleißschäden sind, werden vom Vermieter auf Kosten des Mieters behoben. Eine etwaige erforderliche Generalreinigung bei übermäßiger Verschmutzung wird mit € 20,00 in Rechnung gestellt. Alle vom Mieter zu tragenden Ersatzteilkosten bei Beschädigung oder Verlust (z. B. Radcomputer, Laufräder, Helm) werden nach der gültigen Stationspreisliste berechnet, die Arbeitszeit nach Aufwand. Abhanden gekommene oder nicht mehr verwendbare Standard-, Sonder- und Zusatzausstattungen der Räder werden zum vom Hersteller empfohlenen Verkaufspreis berechnet oder bewertet. In diesem Preis sind die Kosten für Wiederbeschaffung, Vorratshaltung und Einbau bereits enthalten.

Das Fahren außerhalb befestigter Wege (Ausnahme: MTB, Trekkingbike), am Strand (auch nur die Mitnahme des Mietrades an den Strand) sowie die Teilnahme an Veranstaltungen mit Wettbewerbs- oder Renncharakter, die nicht von LIL veranstaltet werden, sind ausdrücklich verboten. Bei Nichteinhaltung dieser Bestimmung wird eine Vertragsstrafe in Höhe von €uro 200,00 fällig. Bei Fahrten durch Salzwasser und/oder Reinigen des Rades mit Salzwasser wird der volle, im Mietvertrag genannte Haftungsbetrag fällig, da das Rad wegen späterer Korrosionsgefahr außer Dienst gestellt werden muss. Die Missachtung dieser Vorgabe kann auch nicht durch unsere Radversicherung gedeckt werden.

Die Überlassung des Mietgegenstandes an Dritte bedarf der ausdrücklichen schriftlichen Genehmigung des Vermieters. Auch wenn der Vermieter einer Überlassung an Dritte zustimmt, bleibt die volle Haftung des Mieters für die Mietsache bestehen. Schließt der Mieter im eigenen Namen für Dritte einen Vertrag, so haftet er uneingeschränkt nach diesen Vertragsbestimmungen, als ob er für sich selbst einen Vertrag abgeschlossen hätte.
Der Vermieter behält sich das Recht vor, auch während der Mietperiode das Mietrad gegen ein gleichwertiges Mietrad auszutauschen.

Bei Verlust des gemieteten Rades haftet der Mieter in vollem Umfang bis zur angegebenen maximalen Haftungssumme (=Wiederbeschaffungskosten). Diese Wiederbeschaffungskosten schließen einen eventuellen Mietausfall für max. 14 Tage sowie Kauf, Fracht- und Montagekosten für ein Ersatzrad ein. Die Höhe der Haftungssumme für das gemietete Rad erfahren Sie aktuell bei Abschluss des Mietvertrages an der Radstation.

Bei Beschädigung des Mietrades erfolgt die Reparatur, soweit diese möglich ist, zu den in den Stationspreislisten veröffentlichten Preisen. Alle Ersatzteilkosten werden zum vom Hersteller empfohlenen Verkaufspreis berechnet oder bewertet. Reparaturrechnungen müssen vor Ort und in bar beglichen werden. Eine Erstattung des Mietpreises für die Dauer der Reparatur ist ausge-schlossen. Wird ein Ersatzrad für die Dauer der Reparatur gemietet, so wird hierfür der gültige Mietpreis auch für das Ersatzmietrad zusätzlich berechnet.

Gegen Verlust und Beschädigung ist ein Haftungs-ausschluss für eine Gebühr in Höhe von 2.00 € (€ 3,00 für Rennrad Typ 1) buchbar, welcher entstehende Sachschäden am Mietobjekt ohne Selbstbehalt abdeckt. Voraussetzungen hierfür sind der sachgerechte Umgang mit der Mietsache (Abschluss nur möglich für Gäste des Clubs Aldiana – nicht bei „außer Haus“-Mieten). Bei Fahren unter Einfluss von Alkohol oder Drogen (auch Medikamenten) und vorsätzlichen oder grob fahrlässigen Verhaltens (z.B. keine Sicherung der Räder durch ein Radschloss) entfällt der Haftungsausschluss. Ein Radschloss ist bei der Station gegen geringe Gebühr erhältlich. Bei Gesamtverlust durch Diebstahl/Raub ist eine polizeiliche Anzeige in Zypern erforderlich. Bei Unfallschäden mit Beteiligungen Dritter muss ebenfalls ein polizeiliches Protokoll angefertigt werden. Bei Schädigungen Dritter haftet alleine der Verursacher bzw. der Mieter. Bei Verwicklung in einen Unfall, unabhängig ob mit oder ohne Personenschäden, sollte die Stationsleitung unverzüglich telefonisch benachrichtigt werden. Behördliche Buß- oder Verwarnungsgelder gehen zu Lasten des Mieters.

Geführte Touren/Wanderungen: Alle Touren werden von ortskundigen, erfahrenen Guides geleitet. Bei Fahren in der Gruppe, insbesondere beim Windschattenfahren, ist der Teilnehmer, wie auch sonst, selbst für seine Sicherheit verantwortlich. Die Guides sind bemüht, eventuelle Hindernisse, Beschädigungen der Straße und andere Gefahrenstellen auf den Straßen rechtzeitig anzuzeigen, was jedoch nicht immer möglich sein wird. Wir empfehlen deshalb die Einhaltung eines entsprechenden Sicherheitsabstandes zum Vorder- und Nebenmann (-frau). Den Weisungen der Guides ist unbedingt Folge zu leisten.

Die Guides sind berechtigt, bei Störungen durch den Teilnehmer und bei Nichtbefolgung von Anweisungen den Miet- u./o.Tourenvertrag fristlos zu kündigen. Sie sind auch zum Eigenschutz der Teilnehmer und aus Sicherheitsgründen berechtigt und verpflichtet, bei vermuteter Fahruntüchtigkeit, bei mangelnder Fitness u. ä. schwerwiegenden Gründen (z.B. plötzliche, gesundheitliche Probleme), Gäste von der weiteren Teilnahme an der Tour auszuschließen, auch wenn der betroffene Teilnehmer dieser Entscheidung nicht zustimmt. Die Guides werden für den sicheren Rücktransport des ausgeschlossenen Tourteilnehmers zum Ausgangsort der Tour (im Regelfall zum Hotel/Radstation) sorgen. Eventuell hierfür entstehende Kosten (z.B. Taxi) trägt der ausgeschlossene Tourteilnehmer. Ein Erstattungsanspruch oder ein Anspruch auf Gewährung einer Ersatzleistung an/durch Zypernbike entstehen durch den Tourausschluss nicht. Es bleibt dem Gast unbenommen nachzuweisen, dass sein Ausschluss auf einem Irrtum des Guides beruhte. Er kann in diesem Fall die Erstattung der (anteiligen) Radmiete (soweit dies zutrifft) sowie der Tourkosten verlangen. Weitergehende Ansprüche entstehen nicht.

Copyright: Es ist grundsätzlich ohne Einverständnis der LIL nicht erlaubt, die während geführter Touren (Wandern u. Rad) event. getätigten Aufzeichnungen jeder Art zu veröffentlichen (Internet-Foren etc.) oder an Dritte, auch zur deren privaten Nutzung, weiterzugeben oder an den eigenen Aufzeichnungen teilhaben zu lassen. Eine Nutzung mit gewerblichem Hintergrund ist grundsätzlich ausgeschlossen. Der Inhalt der Touren, die Durchführung und Abwicklung unterliegen dem Copyright der Lifestyle Intertravel Ltd. Verstöße werden mit einer Vertragsstrafe von € 1000,00 in jedem Einzelfall belegt und können den Umständen entsprechend weitere Schadensersatzansprüche zur Folge haben. Um Missverständnisse zu vermeiden, bitten wir die Gäste, die Touren aufzeichnen möchten, vor Beginn der Tour den Tourguide entsprechend zu informieren.

Wichtige Sicherheitshinweise: Aus Sicherheitsgründen empfehlen wir das Tragen eines Radhelmes während aller Ausfahrten. Radhelme können in unseren Radstationen kostenlos geliehen werden. Die Teilnahme an allen Radveranstaltungen erfolgt freiwillig auf eigenes Risiko. Dies gilt insbesondere auch auf von unseren Guides geführten Touren. Für die Einhaltung der gültigen Verkehrsregeln ist jeder Teilnehmer selbst verantwortlich. Fahrlässiges oder waghalsiges Fahren oder Fahren unter Einfluss von Alkohol, Medikamenten oder andere die Fahrtüchtigkeit beeinflussende Substanzen liegen im Verantwortungsbereich des Mieters/ Tourteilnehmers (siehe Entfall des Haftungsausschlusses). Musikabspielgeräte o.ä. (z.B. MP-3-Player) dürfen während der geführten Touren nicht benutzt werden. Brillenträgern empfehlen wir das Tragen einer bruchsicheren Sportbrille. Ausreichender Sonnenschutz bei den Ausfahrten ist ebenso zu beachten, wie die Mitnahme von geeigneten Getränken (Wasser, Iso-Getränke).
Bei Gefällstrecken ist je nach Wetterbedingungen mit plötzlich auftretenden, starken Seitenwinden zu rechnen, die bei höherer Geschwindigkeit Stürze verursachen können. Ebenso können Straßen, besonders im felsigen Gebiet (z. B. im Troodos nach Starkregen) durch scharfkantige Steine aus Steinschlag oder feinen Sand verunreinigt sein. Daraus folgende Reifenschäden oder Stürze können schwerwiegenden Folgen haben.

Das Verlassen des südlichen Teils der Republik Zypern mit dem Mietrad ist nur in Begleitung unserer Guides bei geführten Touren erlaubt. Bei Nichtbeachtung entfällt der Versicherungsschutz. In Zypern gilt die 0,5 ‰ Alkoholgrenze im Straßenverkehr. Auf Zypern herrscht Linksverkehr. Nach Einbruch der Dunkelheit dürfen die Räder im Straßenverkehr nicht mehr benutzt werden, soweit diese nicht über die entsprechenden gesetzlichen Beleuchtungs- und Sicherheitseinrichtungen verfügen. Bitte fahren Sie vorausschauend, Ihrem Können und Ihrer Kondition und aktuellen Verfassung entsprechend und vermeiden Sie jedes zusätzliche Risiko. Einige Minuten später, aber dafür sicher anzukommen oder einmal einer Gruppe für kurze Zeit hinterherzufahren, ist besser als die Weiterfahrt im Rettungswagen. Bitte beherzigen Sie immer die Sicherheitshinweise unseres Personals.

Radshop- und Werkstattverkauf: Alle Artikel bleiben bis zur vollständigen Bezahlung Eigentum des Verkäufers. Es gelten die gesetzlichen Garantie- und Gewährleistungen der Hersteller. Ermäßigte Artikel und Sonderverkäufe sind vom Umtausch oder Rückgabe ausgeschlossen, soweit keine Mängel vorliegen, die eine Reparatur unmöglich machen. Rücknahmen/Umtausch sind nur in Originalverpackungen und nur auf Kulanz möglich. Beim Verkauf von gebrauchten Gegenständen (z.B. Fahrräder) übernimmt der Verkäufer keine Garantie oder Gewährleistung, soweit diese nicht schriftlich vereinbart wurde. Der Verkauf erfolgt nach dem Grundsatz: Gekauft wie gesehen. Verschleißteile sind immer von einer Reklamation ausgeschlossen. Eine Reklamation bei gebrauchten Gegenständen kann grundsätzlich nur bis 1 Woche nach Kaufdatum erfolgen.

Vertragspartner: Lifestyle Intertravel Ltd.

CY- 5311 Paralimni, Cyprus, GF: Alfred Baum

Fon: +357 24 84 9105, Fax: +357 24 84 90 33,

email: alfred.baum(at)lifestyle-travel-team.de

Homepage: www.zypernbike.de – Gerichtsstand ist der Sitz der Firma. Es gilt das Recht der Republik Zypern.